Häufig gestellte Fragen zur Hypnose

Was kann mit der Hypnose bewirkt werden?
Mit der Hypnose können durch das Unbewusstsein sämtliche organischen Vorgänge beim Menschen beeinflusst werden. Die Hypnose zeigt dabei gegenüber der medikamentösen Behandlung keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen.

Körper, Geist und Seele eine Einheit
Diese Einheit wird besonders bei Angstzuständen deutlich: Jedes Angstgefühl löst automatisch körperliche Reaktionen, Herzklopfen, Schweiß, Durchfall, Erbleichen u.a. aus. Vielmals sind Krankheiten Hinweise auf seelische Belastungen, die dem Leidenden selbst nicht bewusst sind.

Wie ist der Hypnosezustand?
Die Fachleute verstehen unter Hypnose einen verminderten Bewusstseinszustand, in dem der Hypnotisierte weder schläft noch bewusstlos und somit auch keineswegs willenlos ist. Die Hypnose ist ein vertiefter Ruhezustand.

Wacht man aus der Hypnose auch sicher wieder auf?
Auch ohne Zutun durch den Therapeuten würde die Hypnose von selbst in den normalen Wachzustand überleiten. In jedem Fall muss eine Hypnose von einem geschulten Hypnosecoach durchgeführt werden.

Wie geht die Hypnose vor sich?
Nach einer gemeinsamen Besprechung legen Sie sich bequem auf die Hypnoseliege und der Therapeut leitet die Hypnose ein. Wenn Ihre Augen dann geschlossen sind, spricht der Therapeut weiter zu Ihnen und Sie werden spüren, wie sich der angenehme Ruhezustand, in dem Sie sich befinden, immer mehr ausbreitet und wie schließlich auch alle anderen Suggestionen ganz nach Ihrem eigenen Wunsch und Willen eintreffen. Sie erhalten nun die hilfreichen Suggestionen, die für die Behandlung Ihrer Beschwerden erforderlich sind. Am Schluss der Hypnose wird der Therapeut sie wieder aus dem hypnotischen Zustand zurückholen. Sie öffnen die Augen und fühlen sich ruhig, wohl und entspannt.

Was ist das Unbewusstsein?
Das Unbewusstsein ist im hypnotischen Zustand besonders gut anzusprechen. Durch seine ständige Bestrebung, suggestive Anweisungen auszuführen, ist es bereit, etwaige Fehlsteuerungen oder Fehlhaltungen zu korrigieren.

Sind nur Willensschwache Menschen hypnotisierbar?
Willensschwäche oder Willensstärke hat mit Hypnose nichts zu tun. Gefragt sind Fantasie, Kreativität, Offenheit und Vertrauen. Diese Faktoren beeinflussen den positiven Verlauf der Hypnose ganz entscheidend. Ich gehe davon aus, dass jeder einigermaßen intelligente Mensch hypnotisierbar ist, wenn er es auch zulässt.

Werden in der Hypnose körperliche Funktionen beeinflusst?
Gewöhnlich ist in der Hypnose das sympathische Nervensystem gedämpft, das für Kampf- oder Fluchteinsätze zuständig ist. Das parasympathische Nervensystem ist dagegen stark angeregt und steuert Inhalte wie Entspannung und Gefühlsinhalte.