Was kann mit Hypnose behandelt werden?

Zuerst wird in einem Vorgespräch gemeinsam abgeklärt, wie die weitere Vorgehensweise ratsam ist. Wichtig ist für jeden zu verstehen dass das persönliche Problem ganzheitlich betrachtet und behandelt wird. Es wird nicht nur ein Symptom behandelt, sondern vielleicht auch die Ursache desselben angegangen.

In der Hypnose behandelt man Stressreaktionen, wobei hier gefragt wird, wann? wo? und wie? treten sie auf und seit wann?  Hier kann vielleicht ein Baustein aus der Vergangenheit verändert werden, um in der Zukunft anders auf Stress-Situationen reagieren zu können. Desgleichen verfährt man mit innerer Unruhe, schwachen Nerven, Spannungszuständen oder sogar Aggressionen.

Andere Inhalte können sein:
- Energie- und Lustlosigkeit
- Mattheitserscheinungen
- Konzentrationsschwierigkeiten und vieles mehr.

Verschiedene Angstzustände wie Platzangst, Flugangst, Angst vor Zahnbehandlungen und Prüfungsangst, sowie Lebensangst, Existenzängste und Zukunftsängste sind in den Griff zu bekommen.

Weitere Inhalte können sein:
- Körperliche- und geistige Leistungssteigerung
- Störungen des Selbstbewusstseins
- Minderwertigkeitsgefühle
- Zwangshandlungen wie Ess-, Kontroll-, Wasch- und Putzzwang

Suchtbehebung wie:
- Raucherentwöhnung
- Alkoholabhängigkeit
- Gewichtsreduktion

Der Personenkreis, der Hilfe sucht ist weit gespannt und reicht von Eltern, die ihre Kinder bringen bis zu Personen in Führungsetagen. Die Probleme reichen von Blockaden in der Schule mit lernen bei Kindern, bis zu Stressreaktionen und Burnout-Syndrom in den Chefetagen.